Elternstimmen

2017

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens, schrieb 2017 der damalige Vorstand Dr. M. Mönnich Folgendes über "Die Wurzeln der Waldkindergärten":

Die Wurzeln der Waldkindergarten – Idee reichen weit zurück. Bereits vor fast 50 Jahren wurden die ersten Waldkindergärten in Skandinavien gegründet. Und die Idee ist einfach.
Die primäre pädagogische Kraft im Waldkindergarten ist die Natur selbst. Durch unbegrenzten Raum, Stille und Zeit werden Kinder in der Entwicklung ihrer emotionalen Stabilität, ihrer Konzentrationsfähigkeit und Ausgeglichenheit angemessen unterstützt. Der Naturraum ist Freiraum für die Kinder, hier spielen sie ungestört, sowohl mit anderen als auch alleine. Oft geht es dabei sehr abenteuerlich zu. Die eigenen Grenzen werden erfahren, Regeln werden aufgestellt. Die Kinder üben den rücksichtsvollen Umgang miteinander, erwerben soziale Kompetenz. Das Toben und Klettern sind etwas alltägliches, genauso wie das Beobachten der kleinen und großen Tiere, das Sammeln von Ästen und Moosen und Steinen. Hütten werden gebaut, Staudämme entstehen an Wasserläufen, Naturelemente werden erlebt und Naturphänomene wahrgenommen. Unentwegt sind die Kinder in Bewegung, sie gestalten, beobachten, entdecken, erforschen, vergleichen und berichten. Durch diese Möglichkeit, vielfältige eigene Erfahrungen zu machen, können die Kinder Vertrauen und Mut in die eigenen Fähigkeiten entwickeln, aber auch ihre persönlichen Grenzen erleben. Dies fördert das soziale Lernen in der Gruppe.

Die Natur bietet reichhaltige Möglichkeiten an Spielmaterialien und Spielzeug. Die Kinder konsumieren nicht, sondern haben die Möglichkeit, selber kreativ zu gestalten, sich ständig auf neue Situationen einzustellen und dafür Lösungen zu finden. Der Waldkindergarten bietet den Kindern ein vielfältiges Angebot an frei wählbaren Aufgabenstellungen. Ein Kind kann selbst entscheiden, auf welchen Baum es klettert oder wie es mit einem gestellten Problem fertig zu werden gedenkt. Dies fordert nicht nur die Selbstständigkeit, sondern auch die Phantasie und Kreativität der Kinder heraus. Natürlich gibt es auch im Waldkindergarten feste Rituale, wie z.B. der obligatorische Morgenkreis und die gemeinsame Brotzeit, und auch hier ist nicht alles frei wählbar. Insgesamt jedoch ist der Tagesablauf offen gestaltet und die Kinder haben viel Zeit, ihren Interessen und Vorlieben nachzugehen.

Im Namen des Waldkindergartens bedanken wir uns sehr herzlich bei allen, die den Waldkindergarten Seefeld ermöglicht und in den mittlerweile 15 Jahren seiner Existenz unterstützt haben. Trotz der Förderung von Land und Gemeinde sind wir immer noch eine Elterninitiative, die von ehrenamtlich arbeitenden Eltern und wohlwollenden Spendern lebt.

Besonderer Dank gilt Graf zu Toerring-Jettenbach: Ohne ihn und seinen wunderbaren Wald hätten wir die Idee vom Waldkindergarten nicht in die Tat umsetzen können!

Wir hoffen, dass die Idee des Waldkindergartens sich auch in der breiteren Öffentlichkeit verankert, dass der Waldkindergarten ganz selbstverständlich den festen Platz, die Unterstützung und die Wertschätzung bekommt, die seinem unverzichtbaren Beitrag zur Entwicklung unserer Kinder entspricht.

Dr. Melanie Moennich und Maja Grundei ehemalige Vorstände des Waldkindergartens


"Jeder Baum braucht starke Wurzeln, um hoch hinaus wachsen zu können.

Der Waldkindergarten gibt unseren Kindern Halt, weit über die Kindergartenzeit hinaus. Sie wachsen dank der liebevollen Begleitung der Erzieherinnen jeden Tag ein Stückchen, sei es beim Überwinden von steilen Wegen oder beim Zusammenspiel in der Gruppe. Unterwegs im Wald nehmen die Kinder vieles ganz nebenbei mit, wie die unterschiedlichen Pflanzen im Wandel der Jahreszeiten oder dass die Gruppe schneller ans Ziel kommt, wenn die Großen den Kleineren helfen.

Es ist wirklich schön zu sehen wie diese so wichtigen Fähigkeiten und Erkenntnisse auch im Schulalter noch vorhanden sind und ausgebaut werden können. Ich als Mutter durfte in den sieben Jahren viel mitnehmen, auch wir Eltern haben echte Freunde gefunden, da wir uns nicht nur flüchtig auf dem Flur getroffen haben, sondern gemeinsam den Kindergarten mit und für unsere Kinder gestalten durften.

Unsere Kleine ist nun ganz groß und fliegt im Sommer aus dem Kindergarten. Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen, weil wir sicher sind, dass auch sie hervorragend gerüstet ist. Dennoch ist da auch eine Träne im Knopfloch, da wir diese wunderbare Zeit vermissen werden.

DANKE!!!“

 

2016

"Ich habe zwei Töchter und beide waren im Waldkindergarten Seefeld. Zweimal haben wir aus Bequemlichkeit den herkömmlichen Kindergarten im Ort ausprobiert und es bitter bereut. Auch wir sind jahrelang jeden Morgen gerne gefahren, weil wir wußten im Wald ist alles gut. Die Mädchen haben es geliebt. Das Wetter war nie ein Problem, es war einfach ein Teil des Waldalltages und hat dazugehört. Egal ob Dauerregen oder -15 Grad mit der passenden Kleidung überhaupt kein Thema. Sie konnten ganz in Ruhe in die Jahreszeiten eintauchen, mit ihren Steckenpferden durch ihre magische Welt galoppieren, schnitzen, malen, klettern, Kind sein in mitten der Natur.

Der Geräuschpegel ist herrlich niedrig und nicht zu vergleichen mit dem in geschlossenen Räumen. Die Kinder lernen durch die Natur wunderbar ihre Grenzen kennen und, daß man oft einfach nur zusammen weiterkommt und sich helfen muss um natürliche Hindernisse zu überwinden.

Meine Töchter haben die Waldjahre sehr geprägt und sie sind mir mit ihrem Wissen über Pflanzen und Tiere oft weit voraus. Beide durften sich, dank eines liebevollen Erzieherteams, zu ganz selbstständigen, kreativen und selbstbewussten Persönlichkeiten entwickeln, kennen ihre Stärken und Schwächen und können sich in Konflikten behaupten und auch einigen.

Hätte ich 20 Kinder, ich würde sie alle in den Waldkindergarten „Räuberhöhle“ schicken. :-)) Es war eine herrliche Zeit mit den romantischsten Laternenumzügen und den schönsten Frühlingsfesten, die ich so erleben durfte.

Danke für eine wunderbar unbeschwerte, gesunde Zeit!"

2012

"Es ist als tauche man in eine „Astrid Lindgren-Welt“ ein. So harmonisch und mit der Natur lebend, bewegen sich die Kinder im Wald, der Raum zum Atmen, Toben und Lernen bietet. Es sind die schönsten Kindergartenjahre, die wir unseren Kindern bieten können. Unsere Kinder sind immer ausgeglichen und freudig aus dem Wald nach Hause gekommen. Es ist ein riesiges Geschenk diese Kindergartenjahre, dass sich die Kinder an den Bildern der Natur erfreuen und dies auch formulieren können. Sie finden somit für ihr ganzes Leben einen Ort der Ruhe und Entspannung, um neue Energien zu tanken."

"Jede Waldmutter kennt die mitleidvollen und ungläubigen Blicke zusammen mit der Frage: „Die Kinder sind wirklich immer draußen und was machen sie wenn es so richtig regnet?“ Darauf sage ich dann immer: „Das, was alle Kinder gern tun würden: Matsche-Patsche!“ Ich kann mich noch sehr gut an das Strahlen in den Augen und das Lachen erinnern, als ich meinen Sohn zum ersten Mal von oben bis unten eingedreckt am Bauwagen in Empfang nahm. Doch Waldkindergarten ist viel mehr als Abenteuer und Schmutz. Die Kinder erleben die Jahreszeiten viel intensiver und beobachten ihre Umgebung viel genauer. Jeden Tag sehe ich meinen Sohn in dieser Gruppe wachsen."

"Mein Sohn krabbelt aus dem Bett, schaut aus dem Fenster: „Mama, super! Endlich Regen, dann gibt’s wieder Matschepampe. Schnell zum Kindergarten.""

Möchtest Du von uns über Neuikeiten informiert werden?
Teile uns dazu gerne deine E-Mail Adresse mit.

POSTADRESSE: 
AN DER BEERMAHD 16
82229 Seefeld

Unser Waldplatz:
Schützenstraße

+49(0)176-43389148
+49(0)8152-9174044
Bürozeiten: Mo.-Do. 9-13 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website Konzept und Gestaltung: 
© Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website Betreuung: 
Florian Schmidt


So geht´s – einfach auf das linke Banner klicken:

Über den Banner des Bildungsspenders gelangen Sie auf eine weitere Seite, auf der Sie aus zahlreichen Shops wählen können. Über den Link des jeweiligen Shops und Ihren Einkauf dort unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Kauf. Wenn Sie uns unterstützen wollen, gehen Sie bitte immer über die Shop-Links des Bildungsspenders. In dieser Grafik sehen Sie auch den aktuellen Spendenstand. Wir danken Ihnen sehr für Ihre Unterstützung!

Direkte Spende

Selbstverständlich können Sie aus auch direkt unterstützen!
Unsere Kontoverbindung lautet:
IBAN: DE22 7009 3200 0006 6349 40
BIC: GENODEF1STH

Als gemeinnütziger e.V. stellen wir Ihnen natürlich eine Spendenquittung aus.
Bitte geben Sie hierzu Ihre Daten im Verwendungszweck mit an!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

© 2022 Waldkindergarten "Räuberhöhle" Seefeld